логин
имя пользователя
пароль
 
Tolerantes Sachsen
 
31.01.2018

Neu im TolSax | Der Bildungsverein Parcours e.V.

Wir begrüßen ein neues Mitglied im Netzwerk Tolerantes Sachsen!

Den Bildungsverein Parcours e.V.

 

 

 

 

 

Wir freuen uns auf eine spannende Zusammenarbeit!

Der Bildungsverein Parcours e.V. möchte sich Euch kurz vorstellen:

WIR SIND....

Bildungsverein Parcours e.V.
Ansprechperson: Johannes Hohaus
Ludwigstraße 79
04315 Leipzig

Tel.: 0341 26580091
mobil: 01575 6627678  
e-mail: johannes.hohaus[ at. ]parcours-bildung.org

web:http://www.parcours-bildung.org

 


WANN UND WARUM GEGRÜNDET
.....

Wir sind eine Gruppe junger Menschen, die zum Teil bereits während des Studiums über verschiedene Träger in der politischen Jugendbildung tätig waren oder zumindest in entsprechenden Fachrichtungen ausgebildet wurden und werden. Vor allem eint uns aber das gemeinsame politische und soziale Interesse sowie Engagement. Infolge der gesellschaftlichen Ereignisse der letzten Jahre und der parallelen Erkenntnis, dass reguläre schulische Bildungsangebote außerplanmäßige Themen wie Formen der gruppenbezogenen Menschenfeindlichkeit in der Regel nicht ausreichend abdecken können, wuchs in uns das Bedürfnis, selbst aktiv zu werden.


Gemeinsam haben wir 2016 den gemeinnützigen Bildungsverein Parcours e.V. gegründet. Dieser bietet Workshops, Seminare und Projekttage für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene an, um gemeinsam politische und gesellschaftliche Zusammenhänge erfahrbar und begreifbar zu machen, da so Möglichkeiten und Handlungsoptionen für deren Veränderung erst eröffnet werden. Unser Anspruch ist es, das Angebot in der schulischen und außerschulischen Bildung zu ergänzen und zu erweitern, indem wir uns mit Ideologien der Ungleichwertigkeit wie Antisemitismus, Rassismus, Antiziganismus und Nationalismus in Geschichte und Gegenwart kritisch auseinandersetzen. Daneben befassen wir uns mit aktuellen Erscheinungsformen des politisch rechten Spektrums sowie mit Fragen und Aspekten rund um den Themenkomplex Flucht und Asyl.

Solche gesellschaftlich relevanten Themen betreffen den Alltag und das Leben vieler Menschen in vielschichtiger Weise. Wir wollen dazu beitragen, ihre Bedeutung und wechselseitigen Beziehungen zu verstehen, um zivilgesellschaftliches Engagement zu fördern und zu einem diskriminierungsfreien Zusammenleben zu gelangen.

Wir sind überzeugt, in der politischen Bildungsarbeit den richtigen Zugang für eine nachhaltige und aufklärerische Intervention gefunden zu haben. Die Arbeit mit Jugendlichen empfinden wir als sehr befriedigend und darüber hinaus erfüllt sie uns mit Hoffnung und Zuversicht, einen Beitrag zu einer emanzipatorischen Gesellschaft leisten zu können.

 


WIR MACHEN VOR ALLEM.....

Neben unseren regulären Bildungsangeboten zu den oben genannten Themen führen wir derzeit mehrere Projekte durch. Zum einen organisieren wir zum zweiten Mal das politisch-kulturelle Open-Air "Ostsicht Festival", das am 1. September 2018 im Leipziger Osten stattfinden soll. Durch Vorträge und Workshops in Verbindung mit einem vielseitigen Kulturprogramm wollen wir Bewohnerinnen und Bewohner des Leipziger Ostens einladen, sich in entspannter und fröhlicher Atmosphäre mit politischen und stadtteilbezogenen Themen auseinanderzusetzen.

Zum anderen erarbeiten wir eine Dokumentationsplattform, die chronologisch und visuell rassistische und antisemitische Aktionen und Übergriffe in Leipzig und Umgebung dokumentiert und anhand der gewonnenen Daten eine wissenschaftliche Analyse über die Zusammenhänge verschiedener Faktoren der Taten vornehmen will.

Darüber hinaus führen wir in den Sommerferien 2018 mit zwei neunten Klassen des Chemnitzer Schulmodells eine Projektwoche zu Nationalsozialismus und Holocaust durch. Zentraler Bestandteil ist dabei eine dreitägige Exkursion in das ehemalige Ghetto und Konzentrationslager Theresienstadt sowie die Besichtigung des jüdischen Viertels von Prag.

 

 

WIR SIND AKTIV...

Lokal, regional, international

 

 

WIR SIND MITGLIED .....

Wir sind beteiligt bei „Verstärker – Netzwerk aktivierende Bildungsarbeit“ der  Bundeszentrale für politische Bildung.

 

 

BEI UNS SIND TÄTIG......

Innerhalb des Vereins gibt zwei Entscheidungsgremien: den Vorstand und die Mitgliederversammlung. Der Vorstand besteht momentan aus Maud Vogel und Johannes Hohaus. Derzeit haben wir sieben Vereinsmitglieder, die zum Teil bereits während des Studiums über verschiedene Träger in der politischen Jugendbildung tätig waren oder zumindest in entsprechenden Fachrichtungen ausgebildet wurden und werden. Die Arbeit im Verein wird ausschließlich ehrenamtlich erledigt. Abhängig beschäftigte Mitarbeiter haben wir keine. Ab März 2018 haben wir für drei Monate eine Studentin der sozialen Arbeit als Praktikantin im Verein.

 

 

WIR FINANZIEREN UNSERE ARBEIT DURCH.......

Fördermittel und Spenden

 

 

BEISPIELE UNSERER ARBEIT SIND......

Neben einigen Projekttagen, die wir im letzten Jahr durchführen konnten, haben wir am 16. September 2017 erstmals das Ostsicht Festival veranstaltet. Aufhänger war die Bundestagswahl mit dem Einzug der AfD sowie der internationale Rechtsruck. Mit der Verknüpfung von Bildung und Unterhaltung wollten wir vor allem junge Menschen motivieren, sich in entspannter und fröhlicher Atmosphäre mit politischen Themen auseinanderzusetzen, eigene Standpunkte zu entwickeln und diese zu vertreten.

 

 

WIR WOLLEN MITGLIED WERDEN WEIL.......

Wir möchten gerne als Bildungsverein Parcours e.V. Mitglied im Netzwerk Tolerantes Sachsen werden, um uns mit gleichgesinnten Initiativen zu vernetzen und auszutauschen sowie unsere Erfahrungen im Bereich der politischen Bildungsarbeit fruchtbar einzubringen.

 

 

KONTAKT

Bildungsverein Parcours e.V.
Ansprechperson: Johannes Hohaus
Ludwigstraße 79
04315 Leipzig

Tel.: 0341 26580091
mobil: 01575 6627678  
e-mail: johannes.hohaus[ at. ]parcours-bildung.org

web:http://www.parcours-bildung.org

 




zurück
Zum Netzwerk

Das Netzwerk Tolerantes Sachsen ist eine Plattform von etwa 100 sächsischen Initiativen, Vereinen und Organisationen, die sich für die Förderung demokratischer Kultur und vielfältige Lebensweisen sowie gegen Einstellungen der Ungleichwertigkeit, Antisemitismus und Rassismus einsetzen. Auf dieser Plattform finden Sie Analysen, Materialien und Projekte unserer Mitglieder für die demokratische Bildungsarbeit.

 


Über uns | Mitglied werden
 
контактное лицо
Förderverein Tolerantes Sachsen
Domplatz 5
04808 Wurzen

Koordination, Mitglieder, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Annegret Ode
Telefon: 0178 5445807
E-Mail: koordination[at]tolerantes-sachsen.de

Büro
Miroslav Bohdalek
Telefon: folgt in Kürze
E-Mail: buero[at]tolerantes- sachsen.de
 
даты
22.02.2018
'Empörung reicht nicht! - Unser Staat hat versagt. Jetzt sind wir dran' Lesung und Podiumsdiskussion [Chemnitz, Stadt]
24.02.2018
Workshop "Antimuslimischer Rassismus und Geschlechterbilder" [Leipzig, Stadt]
26.02.2018
Diskussion: Kann Sachsen Vielfalt? - Der Landesaktionsplan auf dem Prüfstand [Leipzig, Stadt]
28.02.2018
Freiberg zwischen Wut und Willkommen [Landkreis Mittelsachsen]
05.03.2018
Workshop: "Theaterpädagogik" [Landkreis Leipzig]
10.03.2018
Heavy Classic Ensemble [Land Sachsen]
12.03.2018
Lesung: Christiane Rösinger "Zukunft machen wir später" [Dresden, Stadt]
14.03.2018
Steuern und haushalten. Gemeinnützigkeit im Verein [Dresden, Stadt]
24.03.2018
Gedenkfahrt Lidice [Europäische Union]
24.04.2018
Fachtag: Demokratiebildung to go [Landkreis Bautzen]
Facebook
 

Wir streiken

http://aktionstaggegenbekenntniszwang.blogsport.de

http://extremismusstreik.blogsport.de