логин
имя пользователя
пароль
 
Tolerantes Sachsen
 
07.09.2017

Antidiskriminierungsbüro baut in Sachsen flächendeckende Antidiskriminierungsberatungstrukturen auf

07.09.2017 | Pressemitteilung des Antidiskriminierungsbüros Sachsen e.V.

Zum 1. September 2017 erhielt das Antidiskriminierungsbüro Sachsen e.V. (ADB) den Zuschlag für das Modellprojekt „Aufbau, Erprobung und Etablierung einer flächendeckenden Beratungsstruktur nach dem Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz (AGG) für den Freistaat Sachsen“. Für Betroffene von Diskriminierung bedeutet dies, wohnortnahe Anlauf- und Unterstützungsstrukturen aufsuchen zu können, was bisher nicht der Fall gewesen ist. Bislang gab es für die Antidiskriminierungsberatung in Sachsen lediglich eine kommunale Beratungsstelle mit einer halbe Personalstelle in Leipzig. Diese Stelle des ADB konnte bei weitem den Bedarf für ganz Sachsen nicht abdecken. Im Rahmen des Modellprojektes wird der Standort Leipzig nun aus- und in Chemnitz und Dresden werden neue Beratungsstellen aufgebaut.


Dazu die sächsische Staatsministerin für Gleichstellung und Integration Petra Köpping: „Ich freue mich, dass nach erfolgter Ausschreibung und Vergabe unser Landesmodellprojekt zum Thema Antidiskriminierungsberatung starten kann. Das Antidiskriminierungsbüro Sachsen, das hierfür den Zuschlag erhielt, ist ein versierter Akteur in diesem Bereich. Ich bin zuversichtlich, dass er das Projektziel einer Schaffung von flächendeckenden Strukturen in der Antidiskriminierungsberatung in den nächsten drei Jahren erfolgreich umsetzen wird. Damit nimmt Sachsen im Bereich der Antidiskriminierungspolitik bundesweit eine Vorreiterrolle ein, denn vergleichbar umfangreiche Beratungsstrukturen gibt es bundesweit bisher keine.“


Die Beratung richtet sich an Betroffene von Diskriminierung und unterstützt diese bei der psycho-sozialen Verarbeitung der Diskriminierungserfahrung und bei der außergerichtlichen und gerichtlichen Einforderung ihres Rechtes auf Gleichbehandlung und Teilhabe.



„Die Botschaft ist deutlich“, sagt Daniel Bartel, Geschäftsführer des Antidiskriminierungsverbandes Deutschland, „Betroffene von Diskriminierung brauchen eine qualifizierte und niedrigschwellige Unterstützung und sollen sie landesweit auch bekommen. Das Modellprojekt ist fachlich und konzeptionell konsequent und ein Meilenstein für die Antidiskriminierungspolitik in Sachsen. Auch im bundesweiten Vergleich, besonders mit Bezug auf die Flächenländern, werden hier neue Maßstäbe gesetzt, von denen wir hoffen, dass sie als Impuls perspektivisch auch über die Grenzen Sachsens hinaus wirken werden. Wir freuen uns, dass mit dem ADB Sachsen eine Mitgliedsorganisation unseres Verbandes diese Strukturen in Sachsen aufbauen wird und wünsche dabei viel Erfolg.“



Die offizielle Eröffnung der neuen Standorte ist für das Frühjahr 2018 geplant. Die Modellstandorte werden ihr Angebot ebenso den angrenzenden Landkreisen zur Verfügung stellen und damit zusätzlich in das ländliche Umland der Standorte ausstrahlen. Auch neue Formen der Beratung, wie die Online-Beratung, sollen in diesem Rahmen erprobt werden.



Abschließend dazu Sotiria Midelia, Geschäftsführerin des ADB: „Wir freuen uns sehr, den Zuschlag für das Modellprojekt erhalten zu haben. Qualifizierte Antidiskriminierungsberatung ist ein wichtiges Unterstützungsangebot für Betroffene von Diskriminierung und ein zentraler Baustein jeder Demokratieförderung und Antidiskriminierungsstrategie.“

 

+++++
Pressekontakt: Katharina Scholz, 0341 – 30 39 49 2

--
Antidiskriminierungsbüro Sachsen e.V. :::::::::::::

Kochstraße 14 ::: 04275 Leipzig
Tel: 0341 3039492 ::: Fax: 0341 3039971

www.adb-sachsen.de ::::::::::::::::::::::::::::::::




zurück
Zum Netzwerk

Das Netzwerk Tolerantes Sachsen ist eine Plattform von etwa 100 sächsischen Initiativen, Vereinen und Organisationen, die sich für die Förderung demokratischer Kultur und vielfältige Lebensweisen sowie gegen Einstellungen der Ungleichwertigkeit, Antisemitismus und Rassismus einsetzen. Auf dieser Plattform finden Sie Analysen, Materialien und Projekte unserer Mitglieder für die demokratische Bildungsarbeit.

 


Über uns | Mitglied werden
 
контактное лицо
Förderverein Tolerantes Sachsen
Domplatz 5
04808 Wurzen

Koordination, Mitglieder, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Annegret Ode
Telefon: 0178 5445807
E-Mail: koordination[at]tolerantes-sachsen.de

Büro
Miroslav Bohdalek
Telefon: folgt in Kürze
E-Mail: buero[at]tolerantes- sachsen.de
 
даты
12.11.2017
Aktionstage gegen Sexismus und Homophobie 2017 [Dresden, Stadt]
22.11.2017
Vorstellung der Broschüre „Unter den Teppich gekehrt. Das Unterstützungsnetzwerk des NSU in Sachsen" [Dresden, Stadt]
24.11.2017
Neue Rechte, alte Hetze? - Erscheinungsformen und Strukturen des Neonazismus und der "Neuen Rechten" kennen und handlungsfähig bleiben [Mittelsachsen]
24.11.2017
Treibhaus liest: Als ich mit Hitler Schnapskirschen aß [Landkreis Mittelsachsen]
27.11.2017
Für Vielfalt im Landkreis Görlitz - 1. Queeres Netzwerktreffen [Landkreis Görlitz]
28.11.2017
Medienwochen Courage leben - gegen Rassismus und Antisemitismus [Leipzig, Stadt]
28.11.2017
Freital, Dresden, Terrorismus Die Juristische Aufarbeitung nach §§129 und 129a Diskussionsveranstaltung mit: [Dresden, Stadt]
29.11.2017
Von der Idee zum Projekt - Workshop des NDK [Landkreis Leipzig]
30.11.2017
Podiumsdisskussion "Unabhängige Polizei-Beschwerdestelle in Sachsen" [Leipzig, Stadt]
01.12.2017
Ausstellung: Ein muslimischer Mann - Kein muslimischer Mann?! [Leipzig, Stadt]
Facebook
 

Wir streiken

http://aktionstaggegenbekenntniszwang.blogsport.de

http://extremismusstreik.blogsport.de