Login
Benutzername
Passwort
 
Home  |  Kontakt  |  Impressum
Tolerantes Sachsen
 

"Jahrbuch Rechte Gewalt" - Lesung und Diskussion



am: 22.05.2017, 18:30 Uhr

Der rechte Mob macht mobil und ist heute längst nicht mehr verpönt. Seit Jahren nehmen Gewalttaten durch rechte Täter_innen bundesweit zu. Besonders Sachsen wurde in dieser Zeit durch eine Vielzahl fremdenfeindlicher Taten bekannt. Neben den Ausschreitungen in Heidenau, Clausnitz und Bautzen sowie unzähligen Angriffen auf Geflüchtetenunterkünfte, hatten auch rechtsterroristische Strukturen, wie der „NSU“, die „Oldschool Society“ und die „Gruppe Freital“, ihre Basis in Sachsen.  Das "Jahrbuch rechte Gewalt" versammelt in einer umfassenden Chronik alle Gewaltverbrechen mit rechtsradikalem Hintergrund, dokumentiert einzelne Fälle und Täter_innen in Reportagen und Porträts, leuchtet Vorgehensweisen, Täter_innengruppen, lokale Schwerpunkte und Tendenzen in Hintergrundberichten und Analysen aus. Andrea Röpkes aufrüttelnde „Chronik des Hasses“ über rechte Gewalt in Deutschland ist ein konkurrenzloses Desiderat für politisch Interessierte, Besorgte und die wachsende Zahl der sich in der Flüchtlingshilfe und in sozialen Projekten engagierenden Bürger_innen.

 

Die Autorin Andrea Röpke wird ihr „Jahrbuch rechte Gewalt: Hintergründe, Analysen und Ereignisse 2016“ am 22. Mai in Döbeln vorstellen, lesen und diskutieren. Einlass ist 18.00 Uhr, Beginn 18.30 Uhr. Die Veranstaltung findet im Café Courage (Bahnhofstraße 56, 04720 Döbeln) statt und der Eintritt beläuft sich auf 1 bis 3 Euro auf Sepndenbasis.

 

Eine Veranstaltung des Projektes FAIR (Fit gegen Antisemitismus, Intoleranz und Rassismus).



Treibhaus e.V. Döbeln
Bahnhofstraße 56 // 04720 Döbeln
Fon +49 (0) 3431 / 60 52 973
Fax +49 (0) 3431 / 60 52 977
Mail fair@treibhaus-doebeln.de
Web www.treibhaus-doebeln.de


Die Veranstaltenden behalten sich vor, von ihrem Hausrecht Gebrauch zu machen und Personen, die neonazistischen Parteien oder Organisationen angehören, der neonazistischen Szene zuzuordnen sind oder bereits in der Vergangenheit durch rassistische, nationalistische, antisemitische oder sonstige menschenverachtende Äußerungen in Erscheinung getreten sind, den Zutritt zur Veranstaltung zu verwehren oder von dieser auszuschließen.






zurück
Zum Netzwerk

Das Netzwerk Tolerantes Sachsen ist eine Plattform von etwa 100 sächsischen Initiativen, Vereinen und Organisationen, die sich für die Förderung demokratischer Kultur und vielfältige Lebensweisen sowie gegen Einstellungen der Ungleichwertigkeit, Antisemitismus und Rassismus einsetzen. Auf dieser Plattform finden Sie Analysen, Materialien und Projekte unserer Mitglieder für die demokratische Bildungsarbeit.

 


Über uns | Mitglied werden
 
Ansprechpartner
Förderverein Tolerantes Sachsen
Domplatz 5
04808 Wurzen

Koordination, Mitglieder, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Annegret Ode
Telefon: 0178 5445807
E-Mail: koordination[at]tolerantes-sachsen.de

Büro
Miroslav Bohdalek
Telefon: folgt in Kürze
E-Mail: buero[at]tolerantes- sachsen.de
 
Termine
22.02.2018
'Empörung reicht nicht! - Unser Staat hat versagt. Jetzt sind wir dran' Lesung und Podiumsdiskussion [Chemnitz, Stadt]
24.02.2018
Workshop "Antimuslimischer Rassismus und Geschlechterbilder" [Leipzig, Stadt]
26.02.2018
Diskussion: Kann Sachsen Vielfalt? - Der Landesaktionsplan auf dem Prüfstand [Leipzig, Stadt]
28.02.2018
Freiberg zwischen Wut und Willkommen [Landkreis Mittelsachsen]
05.03.2018
Workshop: "Theaterpädagogik" [Landkreis Leipzig]
10.03.2018
Heavy Classic Ensemble [Land Sachsen]
12.03.2018
Lesung: Christiane Rösinger "Zukunft machen wir später" [Dresden, Stadt]
14.03.2018
Steuern und haushalten. Gemeinnützigkeit im Verein [Dresden, Stadt]
24.03.2018
Gedenkfahrt Lidice [Europäische Union]
24.04.2018
Fachtag: Demokratiebildung to go [Landkreis Bautzen]
Facebook
 

Wir streiken

http://aktionstaggegenbekenntniszwang.blogsport.de

http://extremismusstreik.blogsport.de