Login
Benutzername
Passwort
 
Home  |  Kontakt  |  Impressum
Tolerantes Sachsen
 

Geld / Fördermittel

Robert - Bosch - Stiftung


Förderung: Programmbereich Integration junger MigrantInnen

 

WER KANN GEFÖRDERT WERDEN?

Initiativgruppen, BürgerInnenbüros, Vereine, Schulen, Kindertagesstätten, Kirchgemeinden oder MigrantInnenorganisationen

 

WAS WIRD GEFÖRDERT?

Die Projekte sollen praxisbezogen und lokal angelegt sein. Es kommen Vorhaben in Betracht, die

  • längerfristig ausgerichtet sind (keine einmaligen Veranstaltungen, wie z.B.
    ein Kulturabend);
  • jungen Migranten und ihren Familien helfen, aktiv am Leben im Ort, in der Schule oder dem Verein
    teilzuhaben;
  • junge Migranten unterstützen, selbst Aufgaben für die Gemeinschaft zu übernehmen;
  • den Erwerb der deutschen Sprache fördern;
  • die Entwicklungsmöglichkeiten von jungen Migranten fördern;
  • die Leistungen junger Migranten sichtbar machen;
  • Migrantenorganisationen dafür qualifizieren, Integrationsarbeit noch erfolgreicher zu gestalten;
  • die Zusammenarbeit von Vereinen, Schulen oder anderen örtlichen Einrichtungen mit Migranten stärken. 

Voraussetzung für eine Förderung ist, dass Migranten selbst aktiv an der Planung und Durchführung der Vorhaben beteiligt sind.

Die Robert Bosch Stiftung fördert Projekte mit insgesamt bis zu 5.000 € für einen Zeitraum von bis zu zwei Jahren.

 

ANTRAGSTELLUNG

Eine schriftliche Voranfrage ist bei dieser Ausschreibung nicht notwendig. Interessenten reichen das speziell für dieses Programm vorbereitete Antragsformular direkt unter der angegebenen Adresse bei der Stiftung Mitarbeit ein. Das Formular kann auf den Internetseiten der Robert Bosch Stiftung (www.boch-stiftung.de/junge_migranten) und der Stiftung Mitarbeit (www.mitarbeit.de/integrationmigranten.html) heruntergeladen oder per E-Mail bei der Stiftung Mitarbeit angefordert werden (mies-vanengelshoven@mitarbeit.de).

Einsendeschluss ist jeweils der 31.Januar und der 31. Juli jeden Jahres.

 

Anschrift:

Stiftung Mitarbeit

Bornheimer Straße 37
53111 Bonn

Ansprechparnterin: Brigitte Mies-van Engelshoven
Tel: 02 28 6 04 24-12
Fax: 02 28 6 04 24-22

@mail: mies-vanengelshoven@mitarbeit.de

www.bosch-stiftung.de

 

 

 

 






zurück
Zum Netzwerk

Das Netzwerk Tolerantes Sachsen ist eine Plattform von etwa 100 sächsischen Initiativen, Vereinen und Organisationen, die sich für die Förderung demokratischer Kultur und vielfältige Lebensweisen sowie gegen Einstellungen der Ungleichwertigkeit, Antisemitismus und Rassismus einsetzen. Auf dieser Plattform finden Sie Analysen, Materialien und Projekte unserer Mitglieder für die demokratische Bildungsarbeit.

 


Über uns | Mitglied werden
 
Ansprechpartner
Förderverein Tolerantes Sachsen
Domplatz 5
04808 Wurzen

Koordination, Mitglieder, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Annegret Ode
Telefon: 0178 5445807
E-Mail: koordination[at]tolerantes-sachsen.de

Büro
Miroslav Bohdalek
Telefon: folgt in Kürze
E-Mail: buero[at]tolerantes- sachsen.de
 
Termine
26.01.2018
Gedenktag für die Opfer des Holocaust - Geheimsache Ghetto [Landkreis Leipzig]
26.01.2018
Geheimsache Ghetto [Landkreis Leipzig]
26.01.2018
Der goldene Aluhut - die Welt der Verschwörungstheorien [Erzgebirgskreis]
27.01.2018
Geschichte verstehen und vermitteln: „Das Schicksal sowjetischer Kriegsgefangener im Zweiten Weltkrieg am Beispiel der Gedenkstätte Ehrenhain-Zeithain“ [Landkreis Leipzig]
27.01.2018
Gedenken an die Opfer des Nationalsozialismus [Landkreis Zwickau]
27.01.2018
DL: Auschwitz als Steinbruch. Was von den NS-Verbrechen bleibt [Landkreis Mittelsachsen]
31.01.2018
Kundgebung: Keine Abschiebung nach Afghanistan! [Dresden, Stadt]
05.02.2018
Tagung: Die Assis gehen mich nix an [Landkreis Meißen]
06.02.2018
Inspirationswerkstatt „Projekte mit Schulen 2018/2019 rund um das Thema gelebte und zeitgemäße Demokratiebildung“ [Leipzig, Stadt]
24.03.2018
Gedenkfahrt Lidice [Europäische Union]
Facebook
 

Wir streiken

http://aktionstaggegenbekenntniszwang.blogsport.de

http://extremismusstreik.blogsport.de